Glücklich sein ist Dein natürlicher Zustand (9/2018) Lieber   Leser,   Du   hast   ein   Anrecht   auf   ein   glückliches Leben,   so   wie   alle   anderen   Menschen   auch.   Nur   darum sind   wir   auf   der   Welt.   Lass   Dir   nichts   anderes   erzählen. Ein   jeder   Mensch   ist   absolut   einzigartig.   Du   bist   eine Kombination          verschiedenster          Wesensmerkmale, Eigenschaften   und   Talente.   Du   bist   auf   dieser   Welt,   weil es   Dinge   gibt,   die   nur   Du   allein   tun   kannst.   Niemand sonst kann es. Und   indem   Du   es   tust   und   dabei   in   Deiner   unvergleichlichen,   besonderen   Art   glücklich   bist,   bereicherst   Du unser aller Dasein. Vergiss   also   bitte   niemals,   dass   Du   hier   bist,   weil   das   Universum   Dich   braucht ,   ganz   speziell   Dich    mit Deinen Eigenschaften, Fähigkeiten und Kenntnissen, genau so, wie Du jetzt bist. „Jeder   Mensch   ist   ein   einmaliger   Mensch   und   tatsächlich,   für   sich   gesehen,   das   größte   Kunstwerk   aller   Zeiten.“   (Thomas Bernhard) Vielleicht   klingt   das   alles   sehr   „unrealistisch“   für   Deinen   Verstand.   Wenn   Du   lieber   daran   glaubst,   dass   Du, der   wunderschöne   Planet,   auf   dem   Du   lebst   und   das   gesamte   Universum   nur   Zufallsprodukte,   eine   Laune   der Natur   und   aus   einem   großen   (Ur)   Knall   entstanden   seid,   dann   ist   das   ganz   allein   Deine   Sache.   Dies   ist   die Logik   einer   gefühlsarmen   Zufallsgesellschaft,   die   nicht   Dein   Glück   im   Auge   hat.   Wichtig   ist   aber   die   Frage,   ob es auch Deine Logik ist. Denn wenn nicht, dann vergiss sie lieber ganz schnell. „Die   Natur   ist   nicht   eine   zufällige   und   mechanische   Zusammenstellung   von   allerhand   Massen   und   Material, die   sinn-   und   ziellos   in   totem   mechanischem   Lauf   sich   gestalten   und   ewig   umgestalten,   sondern   sie   ist   die Darstellung,   die   Manifestation   eines   in   uns   unbewusst   wirkenden   lebendigen   Wesens   und   Geistes.   In   ihm   ist alles   Vergangene   ebenso   lebendig,   wie   alles   Gegenwärtige,   und   weil   er   schöpferisch   ist,   schafft   er   auch   alle Zukunft.“  (Edgar Dacqué) Wenn   Du   Dich   nicht   zu   den   Anhängern   der   bequemsten   Religion   bzw.   Glaubensrichtung   der   Welt,   nämlich der   Religion   des   Zufalls,   zählst,   dann   vergiss'   sie.   Ich   persönlich   kenne   eine   Million   Gründe,   die   gegen   solch eine   Denkweise   sprechen,   keinen   einzigen,   der   dafür   spricht,   aber   entscheide   selbst.   Du   kannst   gerne   daran glauben,    Du    seist    ein    Unfall    der    Evolution,    ein    biologischer    Roboter,    der    aufgrund    von    elektrischen Hirnimpulsen   reagiert   und   von   chemischen   Vorgängen   innerhalb   des   Körpers   gesteuert   wird,   keine   Seele besitzt   und   nach   seinem   physischen   Ableben   für   immer   und   ewig   „weg“   ist,   aber   bedenke   dabei   bitte,   dass   Du Dich     damit     selbst     von     grenzenlosen     Möglichkeiten     fernhältst.     Lasse     Deinen     Maßstab     immer     Dein persönliches Glücksgefühl sein. Woran willst Du glauben? Wofür willst Du leben? Was erfüllt Dich? Es   steht   Dir   frei,   Dich   für   eine   Sichtweise   zu   entscheiden.   Willst   Du   ein   biologischer   Automat   sein,   der   mit sechs   Jahren   in   die   Schule   gesteckt   wird,   später   eine   lieblose   Arbeit   verrichtet,   keinen   Sinn   im   Leben   sieht außer    schuften,    konsumieren    und    fernsehen,    und    der    bis    zu    seinem    physischen    Ableben    ein    guter Dienstleister    ist,    der    sich    nicht    mit    sogenanntem    spirituellen    Quatsch    befasst    hat,    weil    das    alles    pure Zeitverschwendung   ist?   Oder   ist   so   ein   Leben   mit   solch   einem   sinn-   und   trostlosen   Lebensinhalt   nicht   eher Zeitverschwendung bzw. die Verschwendung wertvoller Lebenszeit? Die Antwort kannst Du FÜHLEN!!! Ich   vertrete   folgende   Ansicht:   Allein   schon   die   Tatsache,   dass   es   Dich   gibt,   ist   ein   unbeschreibliches   Wunder. Und   Du   WEISST   tief   in   Dir   drin,   dass   Du   mehr   bist   als   nur   ein   Körper,   dessen   biologische   Uhr   eines   Tages abläuft   und   der   nur   nach   seiner   Arbeitsleistung   für   eine   Arbeit,   die   ihn   womöglich   gar   nicht   glücklich   macht, bewertet wird. Es gibt nur eine einzige, alles entscheidende Frage, die Du Dir in Bezug auf Deine Weltsicht stellen musst: „Macht mich diese Sichtweise glücklich?“   Dein persönliches Glück ist das Maß aller Dinge!!! Wenn   Deine   jetzige   Sichtweise   Dich   nicht   glücklich   macht,   dann   ist   sie   nicht   richtig   -   nicht   gut   für   Dich.   Es wird also Zeit für eine neue Sichtweise, die Dich glücklich macht. Stell   Dich   als   ein   Gefäß   vor,   in   welches   Du   Glück   und   Unglück   gießen   kannst.   Je   mehr   Glück   Du   in   Dir aufnimmst,   desto   größer   und   stärker   wirst   Du,   desto   mehr   wächst   Du,   desto   mehr   lebst   Du.   Je   mehr   Unglück Du    in    Dich    lässt,    desto    kleiner,    schwächer    und    kränker    wirst    Du,    bis    Du    irgendwann    tatsächlich    ein biologischer   Roboter   wirst,   dem   Glücksgefühle   fremd   sind,   der   nur   ums   Überleben   kämpft,   statt   richtig   zu leben. „Ein Leben ohne Glück ist wie eine Reise ohne Gasthaus.“  (Demokrit) Wer   glaubt,   durch   bloßen   Zufall   ins   Leben   gekommen   zu   sein,   auf   eine   Welt,   die   ebenfalls   zufällig   entstanden ist,   wird   mit   einer   unüberwindbaren   Angst   vor   zufälligen,   negativen   Ereignissen   in   die   Welt   schreiten   und durch    seine    energetische    und    schöpferisch    veranlagte    Schwingung    diese    Sichtweise    ständig    bestätigt bekommen.   Es   wird   ihm   kaum   möglich   sein,   die   Macht   über   das   eigene   Leben   zu   erlangen   und   an   sich   und sein wahres Potenzial zu glauben. Er wird zweifelsgeschädigt und unglücklich sein. Der   Mensch   hingegen,   der   sich   selbst   als   etwas   Wertvolles   und   Zufallsfreies   sieht,   denkt   positiv,   setzt   das Beste   voraus   und   weiß,   dass   eine   höhere   Macht   will,   dass   er   ein   glückliches   Leben   hat   und   dass   dies   das   einzig Richtige   ist.   Jeder   Mensch,   der   sich   als   etwas   Schönes,   Positives   und   Wertvolles   sieht,   ist   sich   seines   Selbst   um ein Vielfaches bewusster, als jemand, der alles vom Zufall abhängig macht. Lebe   Dein   Leben,   sei   einfach   Du   und   verkompliziere   nicht   alles   unnötig.   So   wie   die   Pflanzen   Sonnenstrahlen und   Wasser   benötigen,   um   Pflanzen   zu   bleiben,   so   brauchen   wir   Menschen   die   Gefühle   des   Glücks   und   der Liebe,   um   menschlich   zu   bleiben.   Glück   ist   ebenso   wichtig   wie   die   Luft   zum   Atmen.   Nur   wer   glücklich   lebt, lebt wirklich!!! Erlaube Dir selbst, der glückliche Mensch zu werden, als der Du schon immer gedacht warst. „Frage   Dich   nicht,   was   die   Welt   braucht.   Frage   Dich,   was   Dich   lebendig   macht   und   dann   geh'   hin   und   tue   das Entsprechende. Denn die Welt braucht nichts so sehr, wie Menschen, die lebendig geworden sind.“ (John Eldredge) Herzlichst, Eure Anke
Glücklich sein ist Dein natürlicher Zustand (9/2018) Lieber   Leser,   Du   hast   ein   Anrecht   auf   ein   glückliches Leben,   so   wie   alle   anderen   Menschen   auch.   Nur   darum sind     wir     auf     der     Welt.     Lass     Dir     nichts     anderes erzählen.   Ein   jeder   Mensch   ist   absolut   einzigartig.   Du bist             eine             Kombination             verschiedenster Wesensmerkmale,   Eigenschaften   und   Talente.   Du   bist auf   dieser   Welt,   weil   es   Dinge   gibt,   die   nur   Du   allein tun kannst. Niemand sonst kann es. Und     indem     Du     es     tust     und     dabei     in     Deiner unvergleichlichen,     besonderen     Art     glücklich     bist, bereicherst Du unser aller Dasein. Vergiss   also   bitte   niemals,   dass   Du   hier   bist,   weil   das Universum    Dich    braucht ,    ganz    speziell    Dich     mit Deinen   Eigenschaften,   Fähigkeiten   und   Kenntnissen, genau so, wie Du jetzt bist. „Jeder     Mensch     ist     ein     einmaliger     Mensch     und tatsächlich,   für   sich   gesehen,   das   größte   Kunstwerk   aller Zeiten.“  (Thomas Bernhard) Vielleicht     klingt     das     alles     sehr     „unrealistisch“     für Deinen   Verstand.   Wenn   Du   lieber   daran   glaubst,   dass Du,   der   wunderschöne   Planet,   auf   dem   Du   lebst   und das    gesamte    Universum    nur    Zufallsprodukte,    eine Laune    der    Natur    und    aus    einem    großen    (Ur)    Knall entstanden   seid,   dann   ist   das   ganz   allein   Deine   Sache. Dies         ist         die         Logik         einer         gefühlsarmen Zufallsgesellschaft,   die   nicht   Dein   Glück   im   Auge   hat. Wichtig   ist   aber   die   Frage,   ob   es   auch   Deine   Logik   ist. Denn wenn nicht, dann vergiss sie lieber ganz schnell. „Die   Natur   ist   nicht   eine   zufällige   und   mechanische Zusammenstellung      von      allerhand      Massen      und Material,   die   sinn-   und   ziellos   in   totem   mechanischem Lauf   sich   gestalten   und   ewig   umgestalten,   sondern   sie ist    die    Darstellung,    die    Manifestation    eines    in    uns unbewusst   wirkenden   lebendigen   Wesens   und   Geistes. In   ihm   ist   alles   Vergangene   ebenso   lebendig,   wie   alles Gegenwärtige,   und   weil   er   schöpferisch   ist,   schafft   er auch alle Zukunft.“  (Edgar Dacqué) Wenn      Du      Dich      nicht      zu      den      Anhängern      der bequemsten   Religion   bzw.   Glaubensrichtung   der   Welt, nämlich   der   Religion   des   Zufalls,   zählst,   dann   vergiss' sie.    Ich    persönlich    kenne    eine    Million    Gründe,    die gegen   solch   eine   Denkweise   sprechen,   keinen   einzigen, der    dafür    spricht,    aber    entscheide    selbst.    Du    kannst gerne   daran   glauben,   Du   seist   ein   Unfall   der   Evolution, ein       biologischer       Roboter,       der       aufgrund       von elektrischen        Hirnimpulsen        reagiert        und        von chemischen       Vorgängen       innerhalb       des       Körpers gesteuert   wird,   keine   Seele   besitzt   und   nach   seinem physischen    Ableben    für    immer    und    ewig    „weg“    ist, aber   bedenke   dabei   bitte,   dass   Du   Dich   damit   selbst von     grenzenlosen     Möglichkeiten     fernhältst.     Lasse Deinen        Maßstab        immer        Dein        persönliches Glücksgefühl sein. Woran willst Du glauben? Wofür willst Du leben? Was erfüllt Dich? Es     steht     Dir     frei,     Dich     für     eine     Sichtweise     zu entscheiden.   Willst   Du   ein   biologischer   Automat   sein, der   mit   sechs   Jahren   in   die   Schule   gesteckt   wird,   später eine   lieblose   Arbeit   verrichtet,   keinen   Sinn   im   Leben sieht   außer   schuften,   konsumieren   und   fernsehen,   und der     bis     zu     seinem     physischen     Ableben     ein     guter Dienstleister     ist,     der     sich     nicht     mit     sogenanntem spirituellen    Quatsch    befasst    hat,    weil    das    alles    pure Zeitverschwendung    ist?    Oder    ist    so    ein    Leben    mit solch   einem   sinn-   und   trostlosen   Lebensinhalt   nicht eher     Zeitverschwendung     bzw.     die     Verschwendung wertvoller Lebenszeit? Die Antwort kannst Du FÜHLEN!!! Ich     vertrete     folgende     Ansicht:     Allein     schon     die Tatsache,   dass   es   Dich   gibt,   ist   ein   unbeschreibliches Wunder.   Und   Du   WEISST   tief   in   Dir   drin,   dass   Du mehr   bist   als   nur   ein   Körper,   dessen   biologische   Uhr eines      Tages      abläuft      und      der      nur      nach      seiner Arbeitsleistung   für   eine   Arbeit,   die   ihn   womöglich   gar nicht glücklich macht, bewertet wird. Es   gibt   nur   eine   einzige,   alles   entscheidende   Frage,   die Du Dir in Bezug auf Deine Weltsicht stellen musst: „Macht mich diese Sichtweise glücklich?“   Dein persönliches Glück ist das Maß aller Dinge!!! Wenn    Deine    jetzige    Sichtweise    Dich    nicht    glücklich macht,   dann   ist   sie   nicht   richtig   -   nicht   gut   für   Dich.   Es wird    also    Zeit    für    eine    neue    Sichtweise,    die    Dich glücklich macht. Stell   Dich   als   ein   Gefäß   vor,   in   welches   Du   Glück   und Unglück    gießen    kannst.    Je    mehr    Glück    Du    in    Dir aufnimmst,   desto   größer   und   stärker   wirst   Du,   desto mehr    wächst    Du,    desto    mehr    lebst    Du.    Je    mehr Unglück    Du    in    Dich    lässt,    desto    kleiner,    schwächer und   kränker   wirst   Du,   bis   Du   irgendwann   tatsächlich ein    biologischer    Roboter    wirst,    dem    Glücksgefühle fremd    sind,    der    nur    ums    Überleben    kämpft,    statt richtig zu leben. „Ein    Leben    ohne    Glück    ist    wie    eine    Reise    ohne Gasthaus.“  (Demokrit) Wer   glaubt,   durch   bloßen   Zufall   ins   Leben   gekommen zu   sein,   auf   eine   Welt,   die   ebenfalls   zufällig   entstanden ist,     wird     mit     einer     unüberwindbaren     Angst     vor zufälligen,   negativen   Ereignissen   in   die   Welt   schreiten und      durch      seine      energetische      und      schöpferisch veranlagte      Schwingung      diese      Sichtweise      ständig bestätigt   bekommen.   Es   wird   ihm   kaum   möglich   sein, die   Macht   über   das   eigene   Leben   zu   erlangen   und   an sich   und   sein   wahres   Potenzial   zu   glauben.   Er   wird zweifelsgeschädigt und unglücklich sein. Der     Mensch     hingegen,     der     sich     selbst     als     etwas Wertvolles   und   Zufallsfreies   sieht,   denkt   positiv,   setzt das   Beste   voraus   und   weiß,   dass   eine   höhere   Macht will,   dass   er   ein   glückliches   Leben   hat   und   dass   dies das   einzig   Richtige   ist.   Jeder   Mensch,   der   sich   als   etwas Schönes,   Positives   und   Wertvolles   sieht,   ist   sich   seines Selbst    um    ein    Vielfaches    bewusster,    als    jemand,    der alles vom Zufall abhängig macht. Lebe   Dein   Leben,   sei   einfach   Du   und   verkompliziere nicht       alles       unnötig.       So       wie       die       Pflanzen Sonnenstrahlen    und    Wasser    benötigen,    um    Pflanzen zu   bleiben,   so   brauchen   wir   Menschen   die   Gefühle   des Glücks    und    der    Liebe,    um    menschlich    zu    bleiben. Glück   ist   ebenso   wichtig   wie   die   Luft   zum   Atmen.   Nur wer   glücklich   lebt,   lebt   wirklich!!!   Erlaube   Dir   selbst, der   glückliche   Mensch   zu   werden,   als   der   Du   schon immer gedacht warst. „Frage   Dich   nicht,   was   die   Welt   braucht.   Frage   Dich, was   Dich   lebendig   macht   und   dann   geh'   hin   und   tue das    Entsprechende.    Denn    die    Welt    braucht    nichts    so sehr, wie Menschen, die lebendig geworden sind.“ (John Eldredge) Herzlichst, Eure Anke
©
Anke Pahlitzsch    info@karmafrei.de  •  +49 7392 968281                                     Impressum  |  Datenschutz
Home  |  Über mich  |  Leistungen  |  Kontakt  |  Artikel 1 | 2  |  Mediathek  
©
 A. Pahlitzsch  info@karmafrei.de • +49 7392 968281 Impressum  |  Datenschutz